Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Krankheit als Erfahrung

Krankheit als Erfahrung zu sehen, bedeutet, eine andere Sichtweise auf Krankheiten einzunehmen, als das normalerweise üblich ist.

Übliche Sichtweisen sind

Krankheit als Erfahrung betrachtet die innere Erlebniswelt des betroffenen Menschen. Die Symptome verursachen ein Leiden (z.B. Schmerzen) und das wiederum löst innere Reaktionen aus. Der Gesamtkomplex aus Schmerzen bzw. Leiden und den daraus resultierenden inneren Reaktionen stellt die Erfahrung dar.

Die Erfahrung hat folgende Ebenen:

  1. Schmerzen / Leiden: Das Erfahren der Symptome
  2. emotionale Ebene: Die Gefühle, welche durch die Symptome ausgelöst werden.
  3. rationale Ebene: Die Ideen, welche mit den Symptomen verknüpft werden und die Schlussfolgerungen, die daraus gezogen werden.
  4. Verhaltensebene: Verhaltensänderungen, welche aufgrund der Symptome entschieden werden oder Verhaltensänderungen zu denen der Mensch aufgrund der Symptome gezwungen ist.

Man beachte die klare Unterscheidung von Symptomen und Erfahrung: Für die Erfahrung ist entscheidend, was die Symptome innerlich auslösen und nicht, wie man sie benennen würde. Die Symptome lösen die Erfahrung aus. Man könnte auch sagen, die organischen Ursachen und Symptome sind Träger der Erfahrung oder auch das Mittel des Körpers, um die Erfahrung zu materialisieren.

nächstes Kapitel: Erfahrung als Verwirklichung von Ideen (Krankheit)