Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Die Grundlagen der Heilung

Eine Krankheit ist eine Erfahrung. Eine Erfahrung ist die Verwirklichung einer Idee. Die Idee hat sich verwirklicht, weil der betroffene Mensch sie für wahr hielt und sein Verhalten nach dieser Idee richtete. (Siehe erster Teil des Buches "Krankheit")

Das Verhalten entsprechend der Idee erhält die Krankheit aufrecht.

Eine Krankheit ist eine Erfahrung und Erfahrungen haben für sich gesehen keine Dauer. Sie müssen aktiv durch Energieeinsatz (Verhalten) aufrechterhalten werden.

Heilung beruht darauf, das Verhalten zu ändern. Entweder wird das Verhalten, welches die Krankheit aufrechterhält, ersatzlos beendet oder durch ein neues Verhalten ersetzt.

Da das Verhalten Ideen folgt, bedeutet dies, dass neue Ideen für wahr gehalten werden müssen.

Heilung besteht also darin, das Verhalten anderen Ideen folgen zu lassen.

nächstes Kapitel: Komponenten der Heilung (Heilung)