Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Falsche Vorstellungen über den Körper

Eine absolute Vielzahl von Erkrankungen, vor allem auch viele gesamt-gesellschaftlich weit verbreitete Krankheitserscheinungen beruhen auf einer falschen Vorstellung über den Körper und über die Aufgabenverteilung zwischen Körper und Verstand.

Genauer gesagt besteht die verbreitete Ansicht, rational für Dinge verantwortlich zu sein, die eigentlich klare Sache des Körpers sind. In der Folge entstehen eine Reihe von Konflikten zwischen Körper und Verstand, weil der Verstand in die Funktion des Körpers hineinregiert und dadurch innere Verspannungen und Blockaden verursacht.

Beispiele:

Die vermutete Krankheitsursache ist dann immer, dass es nicht gut genug gemacht wurde. Das Gefühl ist - wenn eine dieser Erkrankungen auftritt - den Anforderungen nicht genügt zu haben.

Die tatsächliche Krankheitsursache ist aber die Differenz zwischen natürlichem Verhalten und angeblich notwendigem Verhalten.

Die tatsächliche Krankheitsursache ist jene gewisse Art von Anstrengung, diese Kluft zu überwinden - der Energieeinsatz für die falschen Ideen.

Gesundheit ist ein vollkommen mühelos aufrechterhaltener Zustand.

nächstes Kapitel: Falsche Problemlösungsebene (weltanschaulicher Hintergrund)